Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Die 11 ist freundlich und die 5 ist rot

Aufführung des Theaterkurses 2. Sem.

Jemand hat eine Leiche im Keller. / Der Tag war unter aller Sau.

Stimmt doch gar nicht! Wie kann ein Tag unter aller Sau sein?

Der Hund ist mausetot.

Noch so eine Metapher. Oder der Beginn einer Geschichte?

Genau! Das ist der Beginn unserer Geschichte, die von Chrissi erzählt, der sich auf eine Reise begibt, um einen Mordfall aufzuklären.
Die Geschichte erzählt auch darüber, wie es ist, ein Außenseiter zu sein und trotzdem die Welt staunend und klar zu betrachten. Und es ist auch eine Geschichte über uns, denn sie handelt von Familie und wie schwierig und rätselhaft es ist, eine zu haben, und wie man trotz aller Schwierigkeiten und Rätsel versucht, ein guter Mensch zu sein – und das treibt uns doch alle um.

„You don‘t have to be handycapped to be different. Everybody is different.“ (Kim Peek; Inselbegabter und Vorbild für „Rainman“)

Der Theaterkurs des 2. Semesters unter der Leitung von Sylvia Nicolaus lädt alle Interessierten zur Premiere unseres Stücks „Die 11 ist freundlich und die 5 ist rot“ am Donnerstag, dem 20.April 2017, und zu weiteren Aufführungen am Freitag, dem 21. und Montag, dem 24. April, jeweils 19.30 Uhr in die Aula der Goethe-Oberschule, 12205 Berlin, Drakestr. 72-74 ein.

Karten je 4 €, Vorverkauf ab 24.03. 2017 in der langen Hofpause