KALENDER DES GOETHE:
Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 
Bildungsspender:
MINT-Schule
Mint-Schule.
Klima-Schule
KONTAKT:
Goethe-Gymnasium Lichterfelde
Drakestraße 72-74
12205 Berlin

T: +49 (0)30 844 16 730
F: +49 (0)30 844 16 731

Mo - Do7:30 - 14:00 Uhr
Fr7:30 - 13:00 Uhr

sekretariat@goethe-gymnasium-lichterfelde.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Musikfahrt nach Holle

Holle – das heißt: alle Musiker des Goethe-Gymnasiums Lichterfelde (Foto 01) begeben sich auf Probenfahrt, um nach dieser Woche zwei große Schulkonzerte geben zu können.

Holle ist ein kleiner Ort im Braunschweiger ‚Outback‘, mit Wald und vielen Feldern drum herum. Unsere Unterkunft ist auf dem Wohldenberg in einer Herberge mit vielen Probenräumen, einer tollen Küchencrew und jeder Menge Freiraum zum Üben u.Ä.. In diesem Jahr waren wir vom 18.9. bis zum 22.9 2017 mit fünf aktiven Gruppen vor Ort: mit der BigBand (Foto 02: Leitung Herr Eisenbarth, Frau Martinez), mit dem Orchester (Foto 03: Leitung Herr Walzer/Herr Jähner i.V.), mit der Ukulelen-AG (Foto 04: Leitung Herr Beling), mit den Technikern (Foto 05: Leitung Herr Eisenbarth) und mit dem Chor (Foto 06: Leitung Frau Franz, Herr Jähner).
Die Zeit dort in Holle wird von zwei Dingen dominiert: vom Proben in den AGs für die Konzerte in der Schule und vom kreativen Üben für den Abschlussabend in Holle. Für Letzteren üben die Musiker*innen ganz für sich in ihrer Freizeit ohne die Anleitung von Lehrern. Einige finden sich zu völlig neuen Ensembles zusammen und tanzen, zaubern, jonglieren oder musizieren mit und ohne Instrumente zu zweit oder zu dritt oder zu zehnt … der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. (Fotos 07 bis 19) Der krönende Abschluss ist dann die Verabschiedung der ‚Alten‘ des 3. Semesters. Dazu gehören Reden, Lieder, Tränen der Wehmut und für jeden ein Singvögelchen. In diesem Schuljahr ‚fliegen‘ 30 Musiker*innen in die weite Welt hinaus. (Foto 20)
Allerdings gab es bei dieser Probenfahrt erschwerende Faktoren, da zwei Lehrer*innen vor bzw. kurz nach Beginn der Fahrt so krank wurden, dass wir sie heimschicken mussten. Ohne die konzentrierten und engagierten Schüler*innen hätten die aushelfenden Lehrer*innen das geplante Konzertprogramm nicht proben können. Dafür möchten wir noch einmal allen Musizierenden danken.

Herzlichst Susanne Franz, Fahrtenleiterin