KALENDER DES GOETHE:
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930 
Bildungsspender:
MINT-Schule
Mint-Schule.
Klima-Schule
KONTAKT:
Goethe-Gymnasium Lichterfelde
Drakestraße 72-74
12205 Berlin

T: +49 (0)30 844 16 730
F: +49 (0)30 844 16 731

Mo - Do7:30 - 14:00 Uhr
Fr7:30 - 13:00 Uhr

sekretariat@goethe-lichterfelde.schule.berlin.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Liederbörse 2018

Auch das Goethe ist wieder mit dabei

Am Samstag den 16.6.2018 ging der Chor des Goethe-Gymnasiums Lichterfelde auf eine 2-stündige „Reise um die Welt“. Gemeinsam mit 14 Berliner Gymnasien folgten wir dem diesjährigen Reisaufruf des Rundfunkchores Berlin.
Jeder Chor präsentierte sich gesanglich mit einem anderen Land. Wir hatten das finnische Lied ‚Kalliolle‘ im Gepäck und trafen uns dann immer wieder mit allen Schulen unter der Leitung des Rundfunkchores Berlin musikalisch gemeinsam in Kanada (französisch), Südafrika (Zulu), Amerika und im Innsbruck des 16. Jahrhunderts.
Der halbe Kammermusiksaal der Philharmonie sang & swingte dabei und die andere Saalhälfte wippte hörend mit.

 
Hört unseren Mittelstufenchor auf der Liederbörse 2018!

Move

Musikabend 2017

Ein Auszug aus dem Motto des diesjährigen Musikabends am Goethe-Gymnasium Lichterfelde:
I’m walkin‘, yes, indeed, I’m talkin‘ ‚bout you and me, I’m hopin‘ that you’ll come back to me. To be what we are to be about I become so numb Willst du immer weiter schweifen, sieh‘ das Gute liegt so nah‘. Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da I am an orphan on God‘s highway but I’ll share my travels if you go my way. I have no mother, no father, no sister, no brother. I am an orphan girl. Unterwegs sein – sich verändern – ankommen unterwegs sein – sich verändern – ankommen unterwegs sein – sich verändern Un Canadien errant, banni de ses foyer, parcour’ en pleurant des pays étrangers Si tu vois mon pays, mon pays malheurex, va, dire à mes amis que je me souviens d’eux you gonna run away and hide, I’m gonna run right by your side Take a sad song an make it better. the movement you need is on your shoulder. Mother says I could walk Und werden Wiese und werden Wald Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Dieses Motto spiegelte sich mehr oder weniger in allen Stücken wider.
So schwamm das Orchester „Under the sea“ (Foto 07), ritt auf „Aschenbrödels“ Pferd (Foto 03) oder flog mit Hermine zu „Harry Potter“ (Foto 06).
Der Chor sang von geflüchteten „Canadiern“, Waisenkindern (Foto 02) auf der Suche nach ihrem Ich und auch vom Trennungsschmerz des Scheidungskindes „Jude“.
Die Bigband (Foto 05) begab sich mit „Black Orpheus“ sogar in den Untergrund, um die Liebe zu suchen.
Wogegen die Ukulelen im american style nur nach „Home“ (Foto 01) wollten und gemeinsam (Foto 04) mit dem Chor und den BigBand-Männern dahin wanderten.
Die Bewegung der Sänger*innen des ElternSchülerLehrer-Chores beschränkte sich auf ein inbrünstiges Heben der Augen gen Himmel.
Zum Schluss fanden doch alle ihr Zuhause in der Musik (Foto 08) und dafür dankten sie mit dem ABBA-Song: „Thank you for the music“.

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Goethes Chor bei der „Liederbörse“ in der Philharmonie Berlin

Einladung des Rundfunkorchesters Berlin

Auf Einladung des Rundfunkchors Berlin beteiligten wir uns Anfang März 2017 mal bei der „Liederbörse“. Diese Veranstaltung gibt es jetzt schon seit einigen Jahren mit wachsender Beteiligung. Dabei singen Chöre verschiedener Berliner Schulen Lieder des Rundfunkchores mit und dürfen dann auch aus ihrem eigenen Repertoire etwas präsentieren. In diesem Jahr hieß das Rahmenthema „Frühling“, welches wir mit „Frühlingswind“ (an der Violine spielt Friederike Klein) begrüßten. Für alle Sängerinnen und Sänger war es ein aufregendes Erlebnis, einmal in der berühmten Berliner Philharmonie gesungen zu haben.