KALENDER DES GOETHE:
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 
Bildungsspender:
Klima-Schule
KONTAKT:
Goethe-Gymnasium Lichterfelde
Drakestraße 72-74
12205 Berlin

T: +49 (0)30 844 16 730
F: +49 (0)30 844 16 731

Mo - Do7:30 - 14:00 Uhr
Fr7:30 - 13:00 Uhr

sekretariat@goethe-gymnasium-lichterfelde.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular
PÄDAGOGISCHE PARTNER:

Fachbereich Geographie

Ein lebendiges Fach mit Raumgewinn!

Das Fach Geographie – multiperspektivisch, lebensnah, aktuell, vielfältig in seinen Themenbereichen und nicht nur bei Schülern der Sekundarstufe I sehr beliebt – wurde mit Begin des Schuljahres 2006/07 durch die Senatsverwaltung zugunsten der Einführung des Pflichtfachs Ethik auf nur noch mindestens eine Unterrichtsstunde pro Woche reduziert.

Umso erfreulicher ist es, dass das Fach Geographie an der Goethe-Oberschule in den Jahrgangsstufen 7 und 10 zweistündig unterrichtet wird.

Da sich das Fach auch bei Schülern der Sekundarstufe II großer Beliebtheit erfreut, kann die Goethe-Oberschule in der Qualifikationsphase über vier Semester sowohl Leistungskurse als auch Grundkurse in Geographie anbieten.

Somit kann Geographie als zweites, drittes (schriftliches), viertes (mündlich), Abiturprüfungsfach oder als 5. Prüfungskomponente (schriftliche Hausarbeit plus Kolloquium oder Präsentationsprüfung) gewählt werden.

Ziel des Geographieunterrichts ist ein vertieftes Verständnis räumlicher Zusammenhänge in der Welt und der Erwerb einer raumbezogenen Handlungskompetenz.

Um den Unterricht möglichst lebensnah und praktisch zu gestalten, wird auf die Einbeziehung außerschulischer Lernorte großen Wert gelegt.

Zur Zeit wird das Fach Geographie an der Goethe-Oberschule von folgenden Lehrerinnen und Lehrern erteilt:

  • Frau Grunert
  • Herr Hennrich
  • Herr Krohm
  • Frau Neumann
  • Herr Noth
  • Frau Nubbemeyer

Näheres zum Unterricht können Sie dem schulinternen Curriculum entnehmen.

Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Podiumsdiskussion Klimawandel

Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung am Goethe

Am 22. Juni 2016 fand die Expertendiskussion (sechs Teilnehmer) in der Aula des Gymnasiums vor etwa 120 Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen statt. Die Veranstaltung dauerte drei Stunden (mit einem kleinen, von den Schülern vorbereiteten Imbiss für die Diskutierenden).
Im Rahmen des schulinternen Curriculums (Fach Geographie) wird in der 10. Klasse das Thema Klimawandel umfangreich behandelt. Hierbei werden die Grundlagen, die schon Lerngegenstand der Klassenstufen 7, 8 und 9 sind, systematisiert und weiter vertieft.
Darüber hinaus werden Treibhauseffekt, Warm- und Kaltzeiten und auch klimapolitische Themen teilweise in Projekt- bzw. Gruppenarbeit durch die Schüler erarbeitet.
Zum zweiten Mal hat eine zehnte Klasse das Thema im Rahmen eines Projektes bearbeitet. Am Ende stand die Einladung von Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, die von den Schülern gesammelte Fragen diskutieren sollten. Organisation der Veranstaltung, Konzentration der eingegangenen sowie die Vorbereitung der Moderation lag weitgehend in den Händen von Schülern.
Inhaltlich waren sich die Diskutierenden einig, dass der Klimawandel weltweit an vielen Orten bereits deutlich sicht- und spürbar wird. Auch über die Verantwortung der Menschen durch erhöhte CO2 Emission bestand Einigkeit. Reduktion dieses Treibhausgases war auch unwidersprochen. Über die Lösungswege wurde sehr lebhaft und teilweise recht kontrovers diskutiert. Insgesamt wurde deutlich, dass Handlungsbedarf auf allen Ebenen besteht.
Die Experten und Schüler waren mit dem Verlauf der Diskussion sehr zufrieden. Besonders die Moderatoren fanden Anerkennung.